Sehenswürdigkeiten online  Barcelona  Paris Rom Griechenland

Aussichtspunkte in Barcelona

Auf den Blick von oben über Barcelona freuen sich die meisten Besucher schon vor ihrer Reise. Von vielen Aussichtspunkten schaut man über die roten Dächer, aus der die Sagrada Familia oder der Torre Agbar herausragen bis hin zum Meer und den Bergen die die Stadt umgeben.

Aussicht über Barcelona

Es gibt eine ganze Reihe natürlicher Erhebungen in und um Barcelona mit Aussichtsplattformen für die nicht mal ein Eintritt fällig wird. Dazu gibt es in Barcelonas Zentrum eine Reihe Gebäude, die z.B. auf dem Dach tolle Aussichtspunkte haben. Hier unsere liebsten Fotospots und Orte um Barcelona von oben zu bestaunen:
 

Der Montjuïc

Der ist der Hausberg Barcelonas, direkt neben dem Stadtzentrum gelegen ist er 173 m hoch. Eine Seilbahn, von der aus man schon eine grandiose Aussicht hat, fährt hinauf auf den Berg bis nach oben zum Castel de Montjuïc. Vom Castel aus hat man auch die beste Aussicht: Auf der einen Seite sieht man die Hafenanlagen und den Flughafen. Auf der Stadtseite kann man über die Dächer und das Meer schauen.

Ebenfalls auf dem Berg liegen das Olympiagelände mit dem Stadion, die Fondation Miró, das Schwimmbad mit der Aussicht sowie am Fuß des Montjuïc das Museu Nacional d'Art de Catalunya.

Metro Parallel (L2, L3) und dann die Standseilbahn bis zum Parc de Montjuïc. Dort entweder umsteigen in die Seilbahn (Teleférico de Montjuïc) oder zu Fuß weiter.

abendlicher Snack auf dem Montjuïc

Der Bus 150 fährt ebenfalls bis nach oben zum Castell de Montjuïc.
 

Carretera de Montjuïc, 66, 08038 Barcelona

 

Der Tibidabo

Der Berg Tibidabo ist mit 512 m nicht nur der höchste Berg Barcelonas und einer der schönsten Orte. Es ist auch der höchste Punkt der Bergkette Serra de Collserola, die Barcelona umgibt. Den unglaublichen Charme des Ortes machen neben der tollen Aussicht auch der alte Vergnügungspark und die Kirche Sagrat Cor aus. Der Tibidabo ist bei den Locals wie bei Besuchern gleichermaßen beliebt.

An der Haltestelle der Bahn (Tibidabo Funicular) liegt bereits die Aussichtsplattform, direkt beim Vergnügungspark, der seinerseits nochmal einen 500 Meter langen Skywalk hat. Von hier aus kann man die Stufen zur Kirche hinauf steigen, um nochmal einen etwas höheren Aussichtspunkt zu haben. Der kleine Aufstieg lohnt sich, denn vor der Kirche kann man bis aufs Hinterland schauen. Und auch die Sicht über ganz Barcelona bis hin zum Mittelmeer ist grandios. Und wer noch höher steigen möchte: Auf dem höchsten Turm Barcelonas, dem Torre de Collserola, liegt ebenfalls eine Aussichtsplattform die man besuchen kann.

Auf den Tibidabo kommt man mit der alten Straßenbahn Tramvia Blau und dem Tibidabo Funicular. An der Endhaltestelle der Tamvia Blau noch ein Tipp: Die Bar Miramar hat ein tolles Panoramafenster.

Tibidabo

Metro/ FGC: Av. Tibidabo ( L7), dann Tramvia Blau oder Bus 196, dann das Tibidabo Funicular
 

Camí del Cel del Tibidabo, 08035 Barcelona

 

Parc Güell

Die bunte Terrasse mit den Mosaiken aus Keramikscherben ist einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Barcelona. Der große Platz im Parc Güell wird zum Stadtpanorama hin von den bunten Mosaik-Bänken begrenzt. Der Park wurde bis 1913 nach Plänen von Antoni Gaidí angelegt, auf dem Gelände liegt auch ein Gaudi-Museum.

Hinter der bekannten Terrasse kommt man noch höher auf den Berg, von dem die Sicht ebenfalls grandios ist. Auf dem Berg liegt nochmal ein kleiner Steinberg, der Turó de les tres creus (Turm der drei Kreuze).

Parc Güell

Metro: Lesseps (L3) oder Alfonso X (L4)
 

Carrer d'Olot, 3, 08024 Barcelona

 

El Carmel und die Bunker

Wer hinter dem Parc Güell die Straße weiter hinaufgeht in Richtung Osten, kommt ins Viertel El Carmel und an die Carrera del Mühlberg. Unter Touristen ist kaum bekannt, dass sich hier einer der schönsten Aussichtspunkte Barcelonas verbirgt, sozusagen ein kleiner Geheimtipp: Die Bunker von El Carmel. Das Panorama ist super, man blickt ohne Hindernis im Blickfeld über die gesamte Stadt, perfekt für Fotos.

Der Ort hat eine Geschichte, die Anlage wurde 1937 als Luftschutzbunker gebaut. Heute ist sie unter Locals sehr beliebt zum Sonnenuntergang.

Metro: Carmel (L4) und Bus 119 bis Panorama-Labèrnia oder Alfons X (L4) + Fußweg
 

Carrer del Turó de la Rovira, 61I, 08032 Barcelona oder über Carrer de Mühlberg.

 

Kolumbussäule

Am Ende der Ramblas, fast schon am Meer, steht das Monument a Cristòfor Colom. Nicht zu übersehen thront oben auf der Säule Christoph Kolumbus. Das Monument erinnert an den großen Seefahrer und die Entdeckung Amerikas. Was viele nicht wissen, oben auf der Kolumbussäule, direkt unter den Füßen des Entdeckers, liegt eine Aussichtsplattform. In der Säule fährt ein kleiner Fahrstuhl bis nach oben, von wo aus man eine zentrale Sicht auf Barcelona von oben, die Ramblas und die Rambla del Mar hat.

Metro: Drassanes
 

Plaza Portal de la Pau, 08002 Barcelona

 

Das Dach vom Casa Milà

Das berühmte Haus Casa Milà (La Pedrera) vom Architekten Antoni Gaudi ist eine wichtige Anlaufstation für Besucher und Touristen. Deswegen lohnt sich das frühe Hinkommen, denn es können sich Schlangen bilden.

Im Inneren gibt es eine alte Museumswohnung, nach deren Besichtigung man aufs Dach des Hauses gelangt. Dort führen verspielte Wege über das Dach, das mit hellen Fliesenscharben gestaltet ist. Und auch die Schornsteine haben die kunstvolle einzigartige Form. Von hier oben hat man eine super Sicht auf ein anderes von Gaudis Bauwerken, die Sagrada Familia.

Dach des Casa Mila

Metro Diagonal
 

Provença, 261-265, 08008 Barcelona (Ecke Passeig de Gràcia)

 

Sagrada Familia

Die Kathedrale ist das unvollendete Bauwerk und Erbe von Gaudi. Die Sagrada Familia soll einmal 18 Türme haben, wenn sie fertig ist. Heute stehen davon schon 8, nämlich vier Türme an jeder Seite. Mit dem Aufzug kommt man nach oben, wer möchte kann hinunter die Wendeltreppe nehmen. Es gibt keine wirkliche Plattform, sondern kleine Luken zum hindurchschauen und Fotografieren. Da die Türme und die Kathedrale (zu Recht) unglaublich beliebt sind, kann es zu Wartezeiten kommen.

Metro Sagrada Familia
 

Carrer de Mallorca, 401, 08013 Barcelona

 

El Corte Inglés

Ein weiterer Tipp (Geheimtipp?), den vor allem die Menschen aus Barcelona kennen: Oben auf dem Kaufhaus El Corte Inglés an der Placa de Catalunya gibt es eine Cafeteria sowie ein Restaurant, von denen aus man eine tolle Aussicht über Barcelona hat. Bei einem Kaffee kann man so das Panorama genießen oder direkt über den Dächern der Stadt zu Mittag essen.

Metro Catalunya (L 1) oder Passeig de Gràcia (L2, L4)
 

Plaça de Catalunya, 14, Barcelona

 

 

das könnte auch noch interessant sein: