Sehenswürdigkeiten online  Barcelona  Paris Rom Griechenland

Transbordador Aeri: Die Seilbahn über dem Hafen von Barcelona

Barcelona aus schaukelnder Höhe: Mit dem Transbordaor Aeri schwebt man von La Berceloneta, dem Viertel am Strand über den Hafen bis an den Berg Montjuïc.

Transbordador Aeri

Die Fahrt: Schweben über Schiffen

Schon der Beginn der Fahrt, nämlich die Fahrt mit dem Lift auf den 78 Meter hohen Turm Torre Sant Sebastià; ist ein Spektakel. In diesem Turm befindet sich übrieges auch ein Restaurant. Auf der Plattform geht es dann in die Seilbahnkabine, in der bis zu 20 Personen Platz finden. In ihr kann man sich auch während der Fahrt bewegen, wenn man mal auf der anderen Seite hinausschauen möchte.

Während der Fahrt über den Hafen ist die Aussicht über die Stadt überwältigend. Die Kabine schwebt über den Port Vell (alter Hafen), das World Trade Center und die Fähren und Kreuzfahrtschiffe, die im Hafen am Pier liegen. Gestützt wird die Drahtseilbahn in der Mitte vom 107 Meter hohen Torre Jaume I, der übrigens die zweithöchsten Seilbahnstütze der Welt ist. In ihm sind die Mittelstation und eine Aussichtsplattform untergebracht.

Auch andere Superlative hat die Bahn zu bieten: Denn die Länge der "Fahrbahn" beträgt stolze 1450 Meter. Angekommen an der Station auf der Seeseite des Montjuïc, hat man noch einmal eine tolle Sicht auf den Containerhafen. Von hier aus kann man weiter auf den Berg spazieren, zum Castell, zum Olympiastadion oder zur Fundació Joan Miró.

Transbordador Aeri

Mehrmals wiedereröffnet: Die Geschichte der Seilbahn

Die Hafenseilbahn trägt auch den Namen "Teleférico del puerto Barcelona" oder wird gern auch nur "Aeri del Port" genannt. Gebaut wurde sie zur Weltausstellung 1929, aufgrund von Schwierigkeiten, konnte man allerdings er 1931 eröffnen.

Während des spanischen Bürgerkriegs von 1936 - 1939 wurde der Torre Jaume I als Beobachtungsposten genutzt und beschossen, bis ein Seil brach und eine Gondel ins Wasser stürzte. Nach dem Krieg war die gesamte Anlage stark zerstört.

Erst 1963, nachdem sich die Erbauer des Transbordador Aeri einsetzten, ging die Hafenseilbahn wieder in Betrieb. In den 1990er Jahren war der Zustand so schlecht, dass der Betrieb erneut eingestellt werden musste. Nachdem der Erneuerung des Hafens wurden im Jahr 2000 neue Seile gezogen und die Bahn konnte wieder fahren.


Hinkommen

Station Miramar: Bus 150: Av Miramar-Pl Carlos Ibáñez
 

Station Miramar: Plaça de l'Armada, Barcelona
 

Station Torre d'Alta Mar (Torre San Sebastian), Passeig de Joan de Borbó, 88, 08023 Barcelona 



 
das könnte auch noch interessant sein: