Sehenswürdigkeiten online  Barcelona  Paris Rom Griechenland

Vorsicht Taschendiebe!

Wer kennt nicht die Geschichte von jemanden, dem in Barcelona das Portemonnaie oder das Smartphone abhandengekommen ist? Es stimmt schon, in der katalanischen Metropole muss man wachsam sein. Es stimmt aber auch, dass mit ein wenig Aufmerksamkeit ein ganz großer Teil der Taschendiebstähle vermieden werden könnte. Insbesondere im Zentrum wie den Ramblas, dem Barri Gòtic oder am Strand sollte man wachsam sein.

Ramblas

Typische Fehler vermeiden

Oftmals ist es große Sorglosigkeit: Die Tasche hinter sich gestellt und an den Strand gelegt, schon ist sie weg. Das Smartphone offen auf den Tisch gelegt und plötzlich geht es auf Reisen. Hier die wichtigen Dinge, an die man einfach denken sollte:

  • Niemals etwas Wertvolles offen liegen lassen.
  • Taschen immer schließen (insbesondere Reißverschlüsse geschlossen halten).
  • Keine Wertsachen in die Außentaschen hinten am Rucksack. Wertsachen gehören immer in eine vordere Tasche die man schnell im Blick/ Griff hat.
  • Im Gedränge den Rucksack nach vorne nehmen. Sieht zwar nicht immer elegant aus, ist dafür aber sicherer.
  • Taschen niemals unbeaufsichtigt unter den Tisch/ hinter sich stellen. Am besten immer einen Arm/ Bein durch eine Schlaufe oder ein Stuhlbein durch eine Schlaufe, sodass es nicht möglich ist, damit schnell wegzurennen.
  • Wer am Strand ein Nickerchen machen möchte: die Tasche als Kopfkissen nutzen.
  • Manchmal reißt jemand einem das Handy/ die Kamera / usw. einfach aus der Hand und rennt los. Am besten Kameras immer am Gurt um den Hals tragen und Handtaschen ebenfalls nicht zu locker über die Schulter tragen.
  • Beim Ausgehen am Abend am besten alles Wichtige sicher weggeschlossen z.B. im Hotel lassen! Denn gerade wenn man getrunken hat (die Cocktails sind oft stark), möchte man sich doch keine unnötigen Sorgen um Dinge, die man bei sich trägt machen.
  • Vorsicht, wenn jemand sie offensichtlich ablenkt! Das kann durch Antanzen in einer Disco oder Strandparty sein, das kann eine Gruppe auf den Ramblas sein, die Sie umdrängt, das kann ein Postkartenverkäufer im Café sein, der das Smartphone bedeckt.
  • Vorsicht auch beim Geldabheben! Manchmal wird mit kleinen Kameras die PIN ausgespäht und später dann das Portemonnaie geklaut. Bei der Eingabe der PIN am besten das Tastenfeld abdecken.


  •  
    das könnte auch noch interessant sein: