Sehenswürdigkeiten online  Barcelona  Paris Rom Griechenland

Las Ramblas

La Rambla, les Rambles, las Ramblas: Die 1,2 Kilometer lange sehr populäre Flaniermeile hat viele Namen. Sie verbindet im Zentrum Barcelonas die Placa de Catalunya mit der Kolumbussäule am Hafen. Nördlich der Ramblas erstreckt sich das gotische Viertel Barri Gòtic.

Las Ramblas

Auf dem breiten Mittelstreifen kann man wunderbar unter den Bäumen flanieren. Links und rechts davon sind die Fahrbahnen für die Autos angelegt. Zumeist sind auf den Ramblas zahlreiche Straßenkünstler, Cafés und Marktstände, soll heißen hier ist fast immer was los.

Eigentlich sind las Ramlas eine Serie kleinerer Straßen, daher der Plural "Las Ramblas." Die Promenade setzt sich zusammen aus fünf Abschnitten. Dabei hat jeder Abschnitt seine ganz eigenen Prägungen und Spezialitäten:

  • Rambla de Canaletes: Sie beginnt an der Plaça de Catalunya. Bekannt ist sie für den Brunnen Font de Canaletes. Es heißt, wer daraus trinkt, kommt immer zurück nach Barcelona.
  • Rambla dels Estudis: Hier befanden sich früher viele Hochschulen, von denen nur noch die Wissenschaftsakademie (Nr. 114) erhalten ist.
  • Rambla de Sant Josep: Wegen der vielen Blumenstände nennt man sie auch Rambla de les Flors. Hier liegt auch der Mercat de la Boqueria.
  • Rambla dels Caputxins: Hier liegen Bauwerke wie das Gran Teatre del Liceu und die benachbarte Plaça Reial.
  • Rambla de Santa Mònica: Benannt nach der Patronin des hier einst ansässigen Augustinerordens grenzt sie grenzt direkt an die Kolumbussäule.

Machen

über die Ramblas flanieren und einen Abstecher in den Mercat de la Boqueria und auf die Plaça Reial machen
 

Hinkommen

Metro: Catalunya (L1), Liceu oder Drassanes (L3)
 

La Rambla, 08002 Barcelona